FANDOM


Happosai.jpg

Happosai mit einem gestohlenen BH

Happosai ist ein widerlicher alter Gnom, dessen Lieblingsbeschäftigung Frauenunterwäschestehlen ist. Er ist süchtig danach und wird sogar todkrank, wenn er seinen perversen Hobbys nicht nachgehen kann. Wahrscheinlich ist er bis auf diese Schwäche zusammen mit Cologne einer der stärksten Kampfsportler aus der Welt von Ranma 1/2. Diese Schwächen für schöne Frauen und deren Unterwäsche bringt vor allem seine Schüler häufig in Schwierigkeiten, da er sie nötigt, ihm zu helfen. Den Meisterstatus nutzt Happosai offenbar nur als Ausrede, denn Kampftechniken hat er weder Ranma noch Soun oder Genma beigebracht.

GeschichteBearbeiten

Früher war er der Meister von Genma Saotome und Soun Tendo, bis sie dessen Eskapaden satt hatten. Also machten sie ihn betrunken (eine weitere Schwäche!), fesselten ihn und sperrten ihn eine Höhle, aus der er viele Jahre später mit viel Glück entkomen konnte. Das macht ihn extrem hartnäckig und zäh. Auf der Suche nach einem Nachfolger hat er sich Ranma Saotome herausgesucht - nicht zuletzt wegen seines p
Happosai-1-.jpg
raktischen Fluches, durch den er sich nach Belieben ein Mädchen zum Betatschen hervorzaubern kann.


Ranma stört seinen selbsternannten Meister immer bei dessen Schandtaten, was Happosai als Respektlosigkeit auffasst und Ranma des öfteren als Sündenbock hinstellt oder mit völlig unverhältnismäßig harten Strafen belegt. Eine davon nötigt Ranma dazu, sich von Cologne die Technik des Himmelsdrachen beibringen zu lassen.

Er hat seine ehemaligen Schüler Soun und Genma gezwungen, ihn bei den Tendos wohnen zu lassen. Obwohl er wesentlich stärker als Soun ist, rührt er die Tendo-Mädchen nicht an, da selbst er vor Souns Zorn Respekt hat, wenn eine von dessen Töchtern in Gefahr ist.

Später taucht er nur noch selten auf, meist nur dadurch, dass er in unpassendsten Momenten mit einem Sack gestohlener Unterwäsche vor einer Horde wütender Mädchen davonläuft, wobei nicht selten jemand mit zu Schaden kommt (meist Ranma).

KampftechnikenBearbeiten

siehe Hauptartikel: Techniken des Happosai

Happosai hat trotz seiner Zwergengröße eine riesige Kampfaura und ist mit fairen Mitteln fast nicht zu schlagen. Ranma gelang dies einmal mit der Technik des Himmelsdrachen. Doch auch gegen Nylonstrumpf-Taro hat Happosai schon verloren. Sein Wissen und seine Kampftechniken nutzt er vor allem zur Selbstbereicherung.

PersönlichkeitBearbeiten

Happosai sagt selbst von sich, dass er böse sei und dies auch immer bleiben werde. So hat er Nylonstrumpf-Taro seinen furchtbaren Namen gegeben und weigert sich, ihn wieder zurücknehmen, obwohl er der einzige ist, der das kann.

Daemone111-1-.jpg

Nylonstrumpf-Taro




Happosai hat auch gute Seiten - zumindest im Anime, wo er einer Lehrerin zuliebe seine Laster ablegen wollte. Bei Kindern verbindet er Hilfe und Eigennutz. So gab er sich zwar beim Unterwäschstehlen als Weihnachtsmann aus, um die Kinder nicht zu entäuschen, betrank sich aber und benahm sich völlig daneben. Der jungen Hinako Ninomiya brachte er ihre Kampftechniken bei. Durch die abgesaugte Energie wurde diese zwar schneller gesund; gleichzeitig benutze er sie, um die Krankenschwestern aufzuhalten, deren Unterwäsche er natürlich geklaut hatte.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki